Mittwoch, 26. November 2014

Holy shit - da isser ja wieder!

Launige Worte zum Einstieg: Die Fachgazette "Social Media" titelt "Die Blogs sind zurück - Die neue Macht der Blogs in Deutschland!" Gleichzeitig beschreien mehrere Auguren den Niedergang der sozialen Medien für den Unternehmenserfolg, allen voran Facebook und Twitter.  Wenn das nicht eine Aufforderung ist, das seichte Retweeten und Verteilen fachlicher und katzenspezifischer Inhalte über Facebook und Twitter für einen Moment beiseite zu lassen und sich wieder diesem Hort kundenorientierter Informationen, Meinungen und nützlicher Links zu widmen. Meinem Blog. Sechs Monate ohne Beitrag. "Ist ja kein Beinbruch..." mag sich der geneigte Leser denken, war es aber dann doch. Und der ist für mindestens drei Monate Delay verantwortlich. Na gut, zwei. Aber nun, mögen die Spiele beginnen ...

Die Listen ist vorbei und war ein toller Prototyp - leider ohne mich!

Hach ja, da trägt man sich vier Jahre mit dem Gedanken, dass es eine Konferenz zum Thema Kundenmanagement, Kundenintegration und Design Thinking braucht. Ohne Messe, ohne Preisverleihung, ohne Verkäufer, die ihre eigene Agenda haben. Und dann trommelt man tolle Leute zusammen, lässt den Funken gezielt überspringen, mietet das GDI, engagiert super Speaker - und kann dann nicht hin. Warum? Beinbruch.

Aber unser Verein hat das super gemanagt und ich freue mich schon auf eine Fortsetzung. Ich werde hier regelmässig über neue Entwicklungen, Partner und Speaker berichten. Die Listen.14 hat unsere Kommunikationschefin Inka Grabowsky wunderbar auf dem Blog des "Contact Management Magazins" beschrieben. Dem ist nichts hinzufügen.

Zwei Bücher sind erscheinen - Freude herrscht.

Ich habe ja bis zur "Grossen Pause" immer mal wieder von den laufenden Arbeiten rund um zwei Buchkapitel beschrieben, die ich gemeinsam mit meinem Kollegen Ulrich Egle verfassen durfte. Das erste, bei dem auch unsere Kollegin Imke Keimer mitgewirkt hat, beschreibt unser KTI Projekt "Dialogmonitor" und dessen Nachfolgeprodukt "Service Excellence Cockpit" im Kontext des modernen Controllings. So sind wir sehr stolz mit dem Kapitel "KPIs zur Steuerung von Customer Contact Centern" zum Sammelband "Produktivität von Dienstleistungen" beigetragen zu haben, der von Klaus Möller und Wilhelm Schultze im September herausgegeben wurde. In diesem Band findet sich quasi das "Who is who" der deutschsprachigen Controlling-Szene mit Beiträgen wieder. Woraus wir erkennen können: Gute kundenorientierte Dienstleistungen benötigen Steuerung.

Ein zweites Buch, an dem wir mitwirken durften, ist der Sammelband "innovatives Dialogmanagement". Und hier dreht es sich bei unserem Kapitel um die mobile App. Sicher ist das der Dialogmarketingkanal, der in den letzten Jahren am meisten gehypt wurde, ohne dass eine eigentliche Strategie dazu vorliegt oder diese im Unternehmen verstanden wurde. Das erklärt auch die Beendigung vieler App Projekte in den letzten Wochen bspw. durch die SBB. Wir erklären über knapp 40 Seiten, wie eine derartige Strategie aussehen sollte, welche Merkmale beim Kunden erfolgreiche Apps kennzeichnen und auf was man bei der Einführung achten sollte. Sicher werde ich in den nächsten Wochen, zwei drei Aspekte rund um dieses Thema hier auf dem Blog näher beleuchten.


Und zum Schluss nach gutem Brauch, der kleine Aufreger der Woche

Herausgegeben wurde letzteres Buch übrigens von der wunderbaren Vera Hermes. Sie und Ann-Christin Zilling zeichnen ja auch verantwortlich für das "Vernetzt". Sie wissen schon, das mit den antiken bunten Sofas, das von der Gordelik GmbH. Mit Iris Gordelik (die uns allen ein Sonnenschein ist). Hier meine neueste Kolumne: